• Johanna Strixner

Wir stellen vor: unseren Partner Sonnberg Biofleisch

Du fragst dich woher unsere Zutaten kommen? Wir wissen Essen ist Vertrauenssache, deswegen sind unsere Partner 100% Bio. Hinter jedem unserer Produkte steckt stundenlange Handarbeit von echten Menschen. Um stets höchste Qualität zu bieten, braucht man starke Partner und gemeinsame Werte. Darum ist es für uns selbstverständlich, dass wir nur biologische und österreichische Zutaten für unsere Rebel MEAT Bio Burger-Patties verwenden. Heute erfährst du, woher wir unser Bio-Rindfleisch beziehen.



SONNBERG Biofleisch bedeutet Ehrlichkeit, Genuss und österreichische Herkunft. Die Grundlage für den guten Geschmack der SONNBERG Bio-Fleisch- und Bio-Wurstwaren sind die respektvolle, artgerechte Tierhaltung in den bäuerlichen Bio-Lieferbetrieben und der stressfreie Weg zur Schlachtung. Außerdem garantiert biologische Landwirtschaft nicht nur die Erzeugung gesunder Lebensmittel, sondern auch die nachhaltige Bewirtschaftung des Natur- und Lebensraumes.


Regionale Herkunft

SONNBERG Biofleisch aus dem Oberösterreichischen Unterweißenbach bezieht seine Tiere und damit auch das Bio-Rindfleisch für unsere Rebel MEAT Bio Burger-Patties zu 100% aus Österreich. Vorrangig aus kleinstrukturierten Betrieben in der BioRegion Mühlviertel. Bei der Firmengründung im Jahr 2004 wurden die Tiere von rund 60 verschiedenen Bio-Betrieben bezogen. Mittlerweile ist SONNBERG gewachsen, somit hat sich auch die Anzahl der Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern vergrößert. Insgesamt wird SONNBERG heute von bis zu 800 Bio-Landwirten, großteils aus dem Mühl-, Wald- und Mostviertel beliefert. Die Bio-Betriebe weisen eine durchschnittliche Größe von 12 Hektar auf. Pro Bio-Betrieb werden in etwa 10 Tiere gehalten. Eine Kurzvorstellung einiger SONNBERG Bio-Landwirte findest du hier!


Fütterung

Die Bio-Bauern und Bio-Bäuerinnen von denen SONNBERG die Tiere bezieht, füttern ihr Vieh vorrangig mit hofeigenem Bio-Futter. Dazu zählen frisches Gras durch Weidegang im Sommer, Heu und teilweise Silage. Vor allem bei den kleinstrukturierten Betrieben im Mühlviertel ist Heu ein wichtiges Grundfutter.

Da es bei sehr wechselhaftem Wetter jedoch oft schwierig ist Heu zu machen, wird neben diesem teilweise auch Silage gefüttert, um den Bio-Betrieben die Futterernte im Sommer zu erleichtern. Die Silagebereitung bietet eine gute Alternative für die Bio-Landwirte, um eine optimale Futterqualität zu gewährleisten. Falls aufgrund der Witterung einmal nicht genügend Futter zur Verfügung steht, darf auch geprüftes, biologisch zertifiziertes Futter zugekauft werden. Im Gegensatz zur konventionellen Tierhaltung erhalten die Bio-Rinder aber kein Futtermittel mit genmanipuliertem Import-Soja, für dessen Anbau in Übersee Regenwälder weichen mussten.

Tierwohl

Zusammen mit SONNBERG Biofleisch rebellieren wir von Rebel MEAT gegen Massentierhaltung und für größtmögliches Tierwohl. Die Vorteile von Bio-Fleisch sind unter anderem die artgerechte Aufzucht und Haltung (weniger Tiere, mehr Stall- und Weideflächen etc.) und die nicht zulässige vorbeugende Behandlung mit Tierarzneimitteln (Antibiotika). Verabreicht werden darf dieses ausschließlich jenen Tieren, die tatsächlich krank sind und auch die anschließende Wartezeit bevor ein bereits behandeltes Tier geschlachtet werden darf, ist in der EU-Bio Verordnung genauestens geregelt. Für SONNBERG Biofleisch und damit auch für uns von Rebel MEAT bedeutet biologische Tierhaltung Verantwortung zu übernehmen, auch für das Befinden und Wohlergehen der Tiere. Dazu gehört vor allem auch eine möglichst stressfreie Schlachtung, die durch eine Vielzahl von SONNBERGs Maßnahmen gewährleistet werden soll. Durch die Zusammenarbeit mit regionalen Bio-Bauern und Bio-Bäuerinnen, vorrangig aus der BioRegion Mühlviertel, werden die Transporte der Tiere vom Landwirt zum Schlachtbetrieb in Unterweißenbach so kurz wie möglich gehalten. Sowohl die Überprüfung der Entladung ohne jeglichen Zeitdruck als auch die des Umgangs mit den Tieren und der Betäubung erfolgt unter Anwesenheit eines beim Schlachtprozess ständig anwesenden Veterinär-Mediziners.


Verarbeitung

Bei der Fleisch-Verarbeitung setzt SONNBERG Biofleisch so gut wie möglich auf natürliche Zutaten. Gemäß der EU-Bio Verordnung werden keine Geschmacksverstärker oder Farbstoffe eingesetzt. Zudem sind alle Produkte zu 100 % gentechnikfrei. Über das hohe Qualitätsbewusstsein bei den Erzeugnissen hinaus ist für SONNBERG Biofleisch auch die umweltgerechte Produktion durch modernste Energie- und Warenwirtschaft wichtig. Denn wer so wie SONNBERG aus Überzeugung Bio produziert, fühlt sich auch in der gesamten Produktionskette zur Nachhaltigkeit verpflichtet.

Gläserner Schlachthof

2019 nahm SONNBERG einen innovativen Neubau in Betrieb, der als Vorzeigebetrieb in der Branche gilt, was die Beachtung des Tierwohls betrifft. Um größtmögliche Transparenz zu gewährleisten ist es durch den Gläsernen Schlachthof an bestimmten Besuchertagen möglich den Schlachtvorgang zu beobachten. Mit dem „Bio-Wurst-Erlebnis“, "Wurstkino", "Speckhimmel" & Co. entstand in Unterweißenbach außerdem ein einzigartiger Schaubetrieb, der Einblicke in alle Schritte der Biofleisch-Verarbeitung bietet. Durch große Glasfenster können Besucher den Mitarbeiter von SONNBERG Biofleisch dabei zusehen, wie sie feine Würste, Schinken und Speck zubereiten.



Rückverfolgbarkeit

Mit dem "Kuh-R Code" auf der Verpackung unserer Rebel MEAT Bio Burger-Patties könnt ihr ganz genau rückverfolgen von welchem der SONNENBEG Bio-Betriebe das Bio-Rindfleisch stammt. Dazu einfach ab zu Merkur, Billa oder Sutterlüty, unsere Rebel MEAT Bio Burger-Patties aus dem Tiefkühlregal nehmen und in euren Einkaufskorb/-wagen legen. Bereits vor Ort oder Zuhause könnt ihr den QR-Code mit eurem Smartphone und einer passenden App auf der Verpackung scannen, die Chargennummer auswählen, die auf der Verpackung abgedruckt ist auswählen und schon seht ihr den Bio-Betrieb, dessen Rindfleisch in den Bio Burger-Patties verarbeitet wurde.

Warum du unser Rebel MEAT Bio Burger-Patty im Tiefkühlregal findest, erfährst du hier.

Über Rebel MEAT Rebel MEAT hat es sich zum Ziel gesetzt den weltweiten Fleischkonsum mit Hilfe von köstlichen fleischreduzierten Produkten, zu minimieren. Dabei werden nur regionale und biologische Zutaten verwendet und regional produziert. Mehr dazu: https://www.rebelmeat.com/

25 Ansichten

JOIN THE REBEL-COMMUNITY!

Bleib am Laufenden mit unserem Newsletter rund um Fleischgenuss, Nachhaltigkeit, Rezepten und vielem mehr!

Jeden Monat eine neue Überraschung!

KUH-weiß.png
BA-Partnerlogo_monochrom.png
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

©2020 with love by Rebel Meat GmbH