• Magdalena Wagner

Asiatisches Burger Bowl Rezept

Aktualisiert: Aug 9

Es war einmal ein Burger-Patty names Rebelia. Gemeinsam mit ihren Freunden Hirs und Kräuterseitl-Inge wohnt sie im kleinen Land namens Baby-Spinatien. Dort wachsen wunderschöne Karottenblumen. Von den Bäumen hängen geröstete Cashew-Bananen und aus dem Brunnen entspringt würziges Teriyaki-Limetten-Dressing. Der mango-farbene Sonnenuntergang überzieht die Rotkrautfelder mit einem goldenen Schimmer. Am Abend kann man dort am Granatapfel-Strand - eingehüllt in einer kuscheligen Decke aus Glasnudeln - eine leckere asiatische Burger Bowl genießen.



Zutaten für 2 Personen

Dauer: 30 Minuten


Zutaten für die asiatische Buger Bowl

2 Stück Rebel Meat Bio Burger-Patties

100 g ungekochte Glasnudeln

1 Stück mittelgroße Karotte

1 handvoll Rotkraut

2 handvoll Baby-Blattspinat

½ Mango

1 handvoll Granatapfelkerne

Sesamöl, Salz, Öl zum Braten, Sesam zum Bestreuen,

frischer Koriander/Dill und Limetten zum Garnieren


Zutaten für das Dressing

150 ml Wasser

2 TL Maisstärke

1 TL frisch gehackter Ingwer

1 TL frisch gehackter Knoblauch

100 ml Sojasauce

2 EL brauner Zucker

1 EL Honig oder Agavensirup

1 TL Sesamöl

3 EL Limettensaft


Zubereitung Dressing

  1. Vermische die Maisstärke mit dem lauwarmen Wasser solange, bis alle Stärke-Klumpen aufgelöst sind.

  2. Knoblauch und Ingwer hacken.

  3. Alle  Zutaten fürs Dressing in einen kleinen Topf geben.

  4. Sauce langsam zum Kochen bringen und mind. 4 Minuten einreduzieren lassen.


Zubereitung asiatische Burger Bowl

  1. Rebel Meat Bio Burger-Patties aus dem Gefrierschrank nehmen und antauen lassen.

  2. Wasser für die Glasnudeln in einen Topf geben, salzen und zum Kochen bringen.

  3. In der Zwischenzeit - Gemüse nach Wunsch schneiden -lass deiner Kreativität freien Lauf. Mango würfeln, Granatapfelkerne herauslösen.

  4. Rotkraut und Baby-Blattspinat mit Sesamöl, Essig deiner Wahl und etwas Salz marinieren.

  5. In einer beschichteten Pfanne die Cashewkerne vorsichtig goldbraun anrösten - Cashewkerne aus der Pfanne geben.

  6. In die heiße Pfanne einen Schuss Öl geben - Rebel Meat Bio Burger-Patties mind. 12 Minuten auf mittlerer bis oberster Stufe beidseitig anbraten.

  7. In der Zwischenzeit - Glasnudeln 5 Minuten kochen lassen - abseihen und mit ¾ des Teriyaki-Dressings marinieren.

  8. Nudeln mit Gemüse, Obst und Rebel Meat Bio Burger-Patties in zwei Tellern anrichten.

  9. Rebel Meat Bio Burger-Patties mit dem restlichen Dressing überziehen und mit Sesam bestreuen.

  10. Mit Kräutern garnieren - et VOILÁ.


Tipps

  • Das Teriyaki-Dressing lässt sich 2 Wochen im Kühlschrank lagern, wenn du es noch heiß in eine Gasflasche abfüllst und verschließt.

  • Das Patty wirklich durchbraten - auch nach 12 Minuten ist es noch sehr saftig - dann hat es die perfekte Konsistenz und ist nicht zu weich - Trust us :-). Wenn du es genau wissen willst, dann findest du hier alle Informationen zu Zubereitung, Aussehen und Besonderheiten des Rebel Meat Bio Burger-Patty.

  • Eine Limettenspalte als Topping gibt der asiatischen Burger Bowl nach das gewisse Etwas.


Und jetzt - lasst es euch schmecken!

Über Rebel Meat

Rebel Meat hat es sich zum Ziel gesetzt den weltweiten Fleischkonsum, mit Hilfe von köstlichen fleischreduzierten Produkten, zu minimieren. Mehr dazu: www.rebelmeat.com



39 Ansichten

 Gutscheine, Neuigkeiten und Gewinnspiele, melde dich an: 

KUH-weiß.png
BA-Partnerlogo_monochrom.png
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

©2020 with love by Rebel Meat GmbH