• Johanna Strixner

10 Insider-Tipps für deinen nachhaltigen Städtetrip in Wien

Aktualisiert: Okt 1

Nachhaltiger & Sanfter Tourismus ist gefragter denn je! Österreichs Hauptstadt belegt im „Sustainable Cities Index 2018“ den 5. Platz. Dank großzügiger Grünflächen, der Förderung des Fahrradverkehrs und der Reduktion von CO2-Emissionen zählt die Donaumetropole zu den nachhaltigsten Städten weltweit und wurde nun schon zum 10. Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt gekürt. Hier gibt's unsere 10 Tipps für nachhaltiges und umweltbewusstes Reisen rund um deinen Städtetrip in Wien.



1. Übernachten im Bio-Hotel in Wien

Neben seinen Gästen fühlt sich das Boutiquehotel Stadthalle noch jemand anderem sehr stark verbunden: unserer Umwelt! Darum setzt das Hotel alles daran das erste Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz zu sein. Im idyllisch grünen Innenhof fühlt man sich wie in einer ruhigen Oase – und das mitten in einer pulsierenden Großstadt. Nach einem Bio-Genuss-Frühstück, bei dem neben dem eigenen Honig noch jede Menge andere Köstlichkeiten zum Schlemmen einladen, stehen den Gästen des Wieder Bio-Hotels kostenlos Fahrräder zur Verfügung. Für die, die gleich mit dem eigenen Rad oder der Bahn anreisen, wartet auch noch der Grüner Bonus - ein 10 % Rabatt auf den Zimmerpreis. So geht der grüne Städteurlaub in Wien doch gut los.


2. Unterweges mit Wiener Linien, Citybike & E-Scooter

Ob zum Shoppen, zum Genießen oder auf historischer Entdeckungsreise: In Wien ist für jeden etwas dabei. Das Streckennetz der Wiener Linien ist mit U-/S-Bahn, Straßenbahn und Bus wirklich gut ausgebaut. Genauere Infos zu den Wiener Linien und den verschiedenen Tickets findest du hier.

Für alle die lieber gleich mit dem Rad unterwegs sind, ist Citybike Wien genau das Richtige. An mehr als 120 Stationen in Wien können Räder entlehnt werden. Voraussetzung für die Benutzung von Citybike Wien ist eine einmalige Anmeldung für nur 1 Euro. Diese kannst du direkt an einer Station oder gleich online durchführen. Die Rückgabe erfolgt einfach durch Einstecken des Citybikes in einen freien Stellplatz an einer beliebigen Citybike Wien Station. Die 1. Stunde jeder Fahrt ist sogar gratis :) Alle weitern Infos findest du hier.

Wenn du weniger gerne in die Pedale trittst, findest du hier alle Infos zu den E-Scootern von Lime.

3. Elektrisches Carsharing

Wenn ihr vor Ort oder für einen Ausflug außerhalb Wiens doch mal ein Auto braucht, funktioniert das ganz easy über Carsharing. Die Elektroautos von ELOOP findest du an vielen Ecken in Wien, kannst sie auch überall in Wien wieder abstellen - und mit nur einer App bist du startklar. Die Tarife sind bereits inklusive aller Kosten und fangen bei 0,22 Euro pro Minuten an. Wenn du ein verfügbares ELOOP Auto siehst oder über die App gefunden hast, kannst du einfach einsteigen und losfahren. Oder du reservierst dir vorab schon ein Auto - ob 5 Sitzplätze oder Kleinwagen, für alle ist das passende E-Auto dabei. Hier findest du alle weiteren Infos zu ELOOP.

4. Shades Tours

Eine Stadtführung der etwas anderen Art bekommst du bei Shades Tours. Eine Tour auf den Spuren von Armut & Obdachlosigkeit, Flucht & Integration oder Sucht & Drogen - geführt von betroffenen Personen selbst. Shades Tours bietet eine außergewöhnliche Erfahrung, hilft dabei Augen zu öffnen und  Vorurteile abzubauen. Finde gleich hier deinen freien Termin in Wien.


5. Wiener Stadtwanderwege

Wer eine kurze Verschnaufpause braucht und sich die Füße lieber im Grünen vertritt, für den bietet Wien 12 gut beschilderte Stadtwanderwege in bzw. um Wien an. Alle Stadtwanderwege sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Stadtwanderwege 1 (Kahlenberg) und 1a (Leopoldsberg) bieten einen wunderschönen Blick über Wien. Auf dem Rückweg lohnt es sich bei einem der Heurigen auf ein Glaserl vorbeizuschauen.


6. Fair Fashion Shopping

Fair Fashion Fans kommen in Wien bestimmt auf ihre Kosten. In der ganzen Stadt verteilt findet ihr Geschäfte wie green ground und Concept Stores wie We Bandits sowie größere Marken für nachhaltige Mode wie Grüne Erde. Bei den Gebrüdern Stitch habt ihr sogar die Möglichkeit euch eure eigene Jeans maßschneidern zu lassen. Die Hosen der Gebrüder Stitch werden nachhaltig aus feinster Bio-Baumwolle, ganz ohne Pestizide und Co. und unter fairen Bedingungen in Europa gefertigt.


7. Veganes Eis bei Veganista

Ein Zwischenstopp bei Veganista darf bei eurem Städtetrip in Wien auf keinen Fall fehlen. Die beiden Schwestern Susanna und Cecilia setzen auf natürliche Inhaltsstoffe pflanzlicher Herkunft und verzichten auf Fertigpasten, Eispulver-Mischungen und künstliche Farb- und Aromastoffe sowie Geschmacksverstärker. Derzeit bieten die Schwestern klassische und extravagante Sorten in 12 Veganista Eisdielen in Wien - entweder im Stanitzel oder mit ökologisch abbaubarem Becher & Löffel - an. Ein besonderes Highlight, die InbetWIENer Eis Sandwiches,  zwei köstliche Kekse gefüllt mit verschiedensten Eissorten. Natürlich sind auch die Kekse handgemacht und mit den besten veganen Zutaten.


8. Mitbringsel Shoppen

Seit 2019 bietet das Wiener Startup BioBalkan handgemachte Bio-Produkten wie Ayvar aus Serbien an und hat seit diesem Jahr auch Haselnüsse und Haselnussaufstriche im Sortiment. Durch die Zusammenarbeit mit Sozialunternehmen in entlegenen Landstrichen, alleinerziehenden Müttern, Langzeitarbeitslosen, Menschen mit Behinderungen oder Minderheiten bietet das Social Startup Menschen eine Perspektive, die sonst keine Chance auf Arbeit hätten. Durch die bunten Etiketten sind die Gläschen ein richtiger Blickfang und eignen sich super als Mitbringsel. Eine Auflistung der Geschäfte, die BioBalkan-Produkte verkaufen, findest du hier.

Alternativ heißt es bei Wiener Seife „immer der Nase nach“. Die Seifen werden nach einer geheimen Rezeptur, überliefert vom letzten Wiener Seifensieder Friedrich Weiss, nach dem schonenden Kaltrührverfahren von Hand hergestellt. Die Stückseifen versorgen und schützen anspruchsvolle Haut mit der Kraft der Natur – ohne chemische Zusätze, Mineralöle oder Konservierungsstoffe. Bei einem Spaziergang durch den 1. Bezirk findet ihr Wiener Seife in der Herrengasse 6-8 oder direkt in der (Seifen)Zentrale im 3. Bezirk in der Hintzerstraße 2.

9. Rebel MEAT Burger genießen

Nach einem anstrengenden Sightseeing Tag schmeckt ein Burger besonders gut:) Unsere Rebel MEAT Bio-Burger Patties bestehen zu einer Hälfte aus hochwertigem Bio-Rindfleisch und zur anderen aus pflanzlichen Zutaten (Kräuterseilinge, Hirse und Gewürze). Die Intension dahinter ist es, den zu hohen Fleischkonsum rasch und einfach zu reduzieren und das auf eine besonders genussvolle Art. Eine Auflistung unserer Partnerrestaurants, bei denen ihr unseren Rebel MEAT Burger genießen könnt, findet ihr hier.

10. Lebensmittel retten

Ihr wollt es euch nach einem anstrengenden Sigthseeing Tag nur noch mit gutem Essen in eurem AirBnB Apartment gemütlich machen? Dann sichert euch über die too good to go App alle möglichen, unverkauften Leckereien, die Bäckereien, Supermärkte, Restaurant und Hotels zu vergünstigten Preisen dort einstellen. Von der Bäckerei Felzl gibt es außerdem zwei Brotautomaten in der Schottenfeldgasse und Kaiserstraße. Hier sind jene Produkte, welche täglich nicht verkauft werden, zu vergünstigten Preisen verfügbar. Denn zum Wegwerfen ist das Bot und Gebäck schließlich viel zu schade. Ob mit too good to go oder Brotautomat helft ihr nicht nur Lebensmittelverschwendung einzudämmen, sondern tut auch noch eurem Geldbörsel etwas Gutes.


Über Rebel MEAT

Rebel MEAT hat es sich zum Ziel gesetzt den weltweiten Fleischkonsum mit Hilfe von köstlichen fleischreduzierten Produkten, zu minimieren. Dabei werden nur regionale und biologische Zutaten verwendet und regional produziert. Mehr dazu: https://www.rebelmeat.com/


21 Ansichten

 Gutscheine, Neuigkeiten und Gewinnspiele, melde dich an: 

KUH-weiß.png
BA-Partnerlogo_monochrom.png
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

©2020 with love by Rebel Meat GmbH